Klimaschutz / Nachhaltigkeit / Kiez / Mehrweg-Beratung / Kiezhausmeister / Umweltpeers

Ausblick 2021

2020 haben wir viel gelernt. Vor allem, flexibel zu sein und das bleiben wir auch in 2021. Wir werden weiter schauen (müssen) was geht und was nicht. Vieles bleibt wie gewohnt, manches wird anders und einiges neu.

Seit einem Jahr sind die Umweltpeers in Nord-Neukölln in Bildungseinrichtungen, auf der Straße und digital im Netz unterwegs und geben Impulse zur Mülltrennung und Müllvermeidung. Kultursensibel, mehrsprachig und auf Augenhöhe vermitteln sie in Workshops Wissen über Ressourcenschonung und verpackungsarmen Einkauf. Für Träger in Nord-Neukölln gilt weiterhin: die Umweltpeers kooperieren sehr gerne mit Familienzentren, Bildungseinrichtungen und migrantischen Trägern oder Vereinen. Gemeinsam organisieren sie Community-Workshops – auch digital im Netz – und bilden auch die Mitarbeitenden weiter, wie Wissensvermittlung in der Umweltbildung anschaulich, einfach und kultursensibel gelingen kann. Methodenkoffer, die gerne ausgeliehen werden können, geben viele Informationen und Ideen rund ums Thema Umweltschutz.

Wenn du das Video zur Ordnungsamt-App gesehen hast, können wir dir auch hier schon verraten, dass du es nun in mehreren Sprachen sehen kannst. Und weitere werden dazu kommen.

Und das ist neu:

Mit den Umweltpeers für alle wurde nun das Angebot mit Vor-Ort-Beratungen für Neuköllner*innen ausgeweitet: Zwei neue Peers sind ab sofort für alle in ganz Neukölln unterwegs! Im Kiez, in Hinterhöfen, auf Vereins- und Kiezfesten oder zu Besuch bei Mieterversammlungen. Sie beraten Mietergemeinschaften, Vermieter*innen und Hausverwaltungen zu den Themen Sperrmüll, Elektroschrott, Vermeidung von Mietnebenkosten durch richtige Mülltrennung, Re-Use und Recycling. Sie stellen Materialien in verschiedenen Sprachen zur Verfügung, um unterstützend auf Mülltrennung aufmerksam zu machen und auch Beratungen – zurzeit noch online – führen sie auf Anfrage sehr gerne in verschiedenen Sprachen durch.

Die Mehrweg-Beratung wird sich zukünftig mehr auf Beratungen mit Gastronom*innen und Einzelhandel konzentrieren, die Verpackungsmüll sparen wollen, und über Mehrweglösungen sowie Pfandsysteme informieren. Doch auch auf Wochenmärkten werden wir weiter präsent sein.

Die Kiezhausmeister haben einen neuen Lastenradanhänger in ihrem Fuhrpark. Geplant ist, den Anhänger mit den E-Bikes "Roter Flitzer" oder "Kutscho" zu verleihen. Demnächst findest du den Anhänger auch bei der Lastenradausleihe auf unserer Homepage. 

Dieses Jahr sind 12 Tausch- und Sperrmüllmärkte geplant. Der Startschuss soll am 24. April auf dem Weichselplatz im Reuterkiez fallen, vorausgesetzt, Corona lässt es zu. Daher schaue am besten vorher nach Updates auf unseren Social-Media-Seiten oder meldet euch bei den Kiezhausmeistern. Dieses Jahr haben sie auch noch etwas ganz Besonderes geplant: Wir werden einen Tausch- und Sperrmüllmarkt – besser gesagt, den Ort, wo dieser stattfinden soll – verlosen, der dafür vorgesehene Termin ist der 16. Juli. Wenn du der Meinung bist, dass dies in deinem Neuköllner Kiez passieren sollte, dann achte auf unsere Posts – im April startet die Verlosung!

Auch in diesem Jahr möchten die Kiezhausmeister gemeinsam mit euch die Baumscheiben in den Kiezen gestalten und soweit es die Infektionslage zulässt, auch wieder Kiezputze durchführen. Bei Interesse melde dich gern bei uns.

Im Social-Media-Bereich werden wir uns monatlich einem Thema widmen, in welchem wir Infos und Tipps verknüpfen, als Ergänzung zu unseren bisherigen Posts. Ganz im Sinne des Weltwassertages im März, starten wir also direkt mit dem Thema Wasser. Dort und auch auf unserer Webseite werden wir immer wieder neue Inhalte einstellen, Anregungen und Tipps geben.

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr mit dir – für ein lebenswertes Neukölln!

zurück zur Übersicht

Link zu Instagram

Finde uns bei Facebook

Link zu YouTube

Beim Newsletter anmelden