Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

© Schön wie wir / Bert Odenthal
Kiez

Schön wie wir: Ein offenes Netzwerk. Eine Bewegung.

Seit 2016 ist ganz schön viel passiert. Damals starteten Bezirksamt und Bezirkspolitik Neukölln die Kampagne „Schön wie wir“. Mit dem Ziel Neukölln sauberer, lebenswerter und nachhaltiger zu machen. Aus der Kampagne ist mehr geworden als Fotos und Öffentlichkeitsarbeit. Heute ist „Schön wie wir“ ein Netzwerk aus engagierten Partnern. Eine Bewegung, deren Ziele auf vielen Schultern getragen werden.

Die Fäden von „Schön wie wir“ laufen immer noch im Bezirksamt zusammen. Aber Projektträger finden sich überall im Kiez. Auf dem ehemaligen Gelände der Kindl-Brauerei steht das CRCLR Haus. Gemeinsam mit coopolis berät und unterstützt CRCLR alle Interessierten zu den Themen Nachhaltigkeit und Mehrwegesysteme.

Auf zahlreichen Aktionen und Festen im Kiez konnten sich Bürgerinitiativen, Vereine und Projektträger*innen aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ kennenlernen und vernetzen.

Achtung, jetzt wird’s kurz kompliziert. Die AG.URBAN prüft und analysiert unter welchen Voraussetzungen die Kooperationen innerhalb verschiedener Förderkulissen auch formell verankert werden können. Einfacher ausgedrückt: Um unserem gemeinsamen Ziel näher zu kommen, müssen noch einige bürokratische Hürden übersprungen werden. Aber die Mühe soll sich lohnen. Denn Neukölln verfügt über eine enorme Vielfalt an Menschen und Gruppen, die den Bezirk lebenswerter machen. Sie langfristig zu unterstützen und ihr Engagement strukturell zu fördern, ist eine der Herzensangelegenheiten der Bewegung „Schön wie wir“.

In Zukunft sollen auch Projekträger*innen aus den Förderprogrammen „Soziale Stadt“, „BENN“ und „FEIN“ enger in die Bewegung eingebunden werden. Sie sollen den Gedanken und die Ziele der Bewegung in die Kieze Neuköllns tragen und noch mehr Menschen dafür begeistern. Dabei geht es auch darum, zu erfahren, welche Probleme und welchen Bedarf es in den Kiezen gibt, wie die Bewegung darauf reagieren kann und welche neuen Kooperationen möglich sind.

Aus diesem Grund starten mit den Umweltpeers und den Kiezhausmeistern zwei neue Projekte der Bewegung. Sie sollen in den Kiezen unterwegs sein und die Menschen ansprechen. Außerdem werden sie Beratungen in den verschiedenen Quartiersmanagements, in Schulen und Kitas anbieten und dabei helfen Umwelt- und Nachhaltigkeitsfeste in den Kiezen zu organisieren. „Schön wie wir“ will zeigen, dass Neukölln gemeinsam feiern kann. Mit Herz, Verstand & Schnauze und ohne die Straßen dabei weiter zu vermüllen.

zurück zur Übersicht

Finde uns bei Facebook

Beim Newsletter anmelden