Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Floody – die saubere To Go Lösung

Kaffee auf die Hand, austrinken, Becher wegwerfen. So wird to go zum No go. Allein in Berlin landen jede Stunde rund 20.000 Einweg-Kaffeebecher im Müll und oft eben auch auf den Straßen. In ganz Deutschland verursacht die Einwegbecher Produktion 111.000 Tonnen klimaschädliches CO2 im Jahr. Recyceln kann man die Becher übrigens nicht. Denn innen sind sie kunststoffbeschichtet. Sie landen also in der Müllverbrennungsanlage. Was tun? Die Antwort ist simpel: Auf Mehrwegbecher umsteigen.

Aber was machst du mit deinem gebrauchten Mehrweg- oder Pfandbecher in deiner Tasche? Wie transportierst du ihn, ohne alles andere darin vollzukleckern?  Das haben wir im Bezirksamt Neukölln uns im Rahmen des Projektes “Mehrwegeberatung - Einweg ist kein Weg” auch gefragt Bei der Suche nach Lösungen sind wir auf die Foodbags von anna blume gestoßen. Daraus ist eine innovative Idee aus nachhaltiger Neuköllner Produktion entstanden, die sich jetzt in der  Testphase befindet. Der Floody.

Foody + Fleecy = Floody

Ein kleiner Beutel aus naturbelassener, gut waschbarer Baumwolle, lebensmittelecht - der Foody - ist die Basis unserer umweltfreundlichen Verpackung für den Mehrwegbecher oder auch anderen Proviant. Ohne viel Schnickschnack, dafür mit praktischem Schlupf Verschluss ausgestattet, schützt der Foody den Inhalt vor Schmutz. Und die Resttropfen aus dem Mehrwegbecher werden vom Foody einfach aufgesaugt. Ein cleveres Detail ist die Schlaufe mit Karabinerhaken. Damit kannst du deinen Becher problemlos außen an Tasche oder Rucksack befestigen.

Über den Foody wird der Fleecy gezogen. Das ist ein Beutel aus wasserabweisendem Material. Er schützt vor Beschädigung und sorgt vor dem Austrinken dafür, dass dein Coffee to go länger warm bleibt. Gemeinsam ergeben Foody und Fleecy den Floody. Ein schlaues und schickes Gimmick, das hilft, die Flut an Verpackungsmüll zu verringern.

Die Herstellung des Floody ist übrigens auch nachhaltig. Alle verwendeten Stoffe sind Produktionsreste aus der Manufaktur von anna blume.

zurück zur Übersicht

Finde uns bei Facebook

Beim Newsletter anmelden