Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

© CC0 (Pixnio)
Klimaschutz / Kiez / Tipps

Biotonne – Müll rein. Energie raus.

In der Biotonne steckt mehr als man denkt. Sie ist ein wahrer Energielieferant. Außerdem hilft Biomülltrennung dabei, klimaschädliches CO2 zu reduzieren. Deshalb gibt es in Berlin seit Januar 2019 eine Biosammelpflicht. Die verpflichtet jeden Hauseigentümer dazu, eine Biotonne aufzustellen – muss man nicht kaufen, stellt die BSR zur Verfügung.

Der Riesenvorteil der Biotonne: Wird der Biomüll separat gesammelt, wird er nicht zusammen mit dem Hausmüll aus der Restmülltonne verbrannt. 
Stattdessen wird der Biomüll in der BSR-eigenen Vergärungsanlage zu hochwertigem Biogas recycelt. Damit werden nicht nur 150 BSR-Fahrzeuge betrieben, sondern das Gas wird auch direkt dem Berliner Gasnetz zugeführt. Das spart Diesel und Erdgas und reduziert den Ausstoß von klimaschädlichem CO2. Die Gär-Reste, die übrig bleiben, werden als Dünger sinnvoll in der Landwirtschaft genutzt. Saubere Sache. 


Das darf in die Biotonne:  


  • Essensreste, auch Gekochtes und alte Lebensmittel 

  • Schalen und Reste von Obst und Gemüse, auch von Zitrusfrüchten 

  • Tee inkl. Beutel, Kaffeesatz inkl. Filter, Eierschalen 

  • Blumen, Gartenabfälle, auch Rasenschnitt 

  • Laub, Grün- und Strauchschnitt 

  • Einwickelpapier, z.B. altes Zeitungs- oder Küchenpapier


Das darf nicht in die Biotonne: 


  • Kunststoffe, Verpackungen, Folien, Tüten
  • Metalle, Alufolien, Dosen
  • Hygieneartikel, Windeln, Staubsaugerbeutel
  • Textilien, Leder
  • Katzen- und Kleintierstreu
  • behandeltes Holz, Asche
  • Erde, Sand, Kies, Steine

Bitte verwende keine biologisch abbaubaren Kunststoffbeutel, um deinen Biomüll zu sammeln. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass diese Kunststoffe trotz ihres Namens doch nicht biologisch abbaubar sind. Eine umweltfreundliche Alternative sind die extra reißfesten, voll kompostierbaren, 100 % aus Recyclingpapier bestehenden Papiertüten von der BSR oder Tütle. 


Unten siehst Du einen biologisch abbaubaren Biobeutel, erhältlich im BSR Onlinestore, zur Sammlung von Biogut im Haushalt, aus besonders nassfestem Papier, 100% biologisch abbaubar. © BSR, www.bsr.de/praktische_helfer.php

zurück zur Übersicht

Finde uns bei Facebook

Beim Newsletter anmelden