Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Müll International: Kenia baut Schiff aus Müll

In der Rubrik "Müll International" blicken wir weg von Neukölln und hin in andere Teile dieser Welt. Wir suchen internationale Vorreiter in Sachen Müll, Upcycling, Bürgeraktivierung und stellen euch diese innovativen Projekte und Strategien vor. Heute: Innovatives Upcycling aus Kenia.

Ina Schebler aus Neukölln war diesen Sommer in Kenia und hat dort zusammen mit Teenagern einen Film über das Müll-Problem in Kenia gedreht. Eines der Projekte, das sie im Laufe der Filmarbeiten kennengelernt haben, ist "Flipflopi". Die Dhau ist ein traditionelles Boot, welches von Schiffsbauer*innen auf Lamu komplett aus am Strand gesammelten Plastik gebaut wurde. Insgesamt wurden mehr als sieben Tonnen Plastik verbaut, fünf Tonnen davon wurden alleine in einer dreistündigen Strandsäuberungsaktion eines fünf Kilometer langen Strands gesammelt! Das Boot ist bereits von Lamu nach Sansibar gesegelt, um Leute auf das Plastikproblem aufmerksam zu machen. Den Namen hat Flipflopi übrigens durch die Oberfläche bekommen: die bunten Flecken sind nämlich alte Flipflops, die man am Strand gefunden hat. Ein sehr inspirierendes Projekt!

Hier geht's zum Video

 

Foto und Text: Ina Schebler

zurück zur Übersicht

Finde uns bei Facebook

Beim Newsletter anmelden