Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

„Schön wie wir“ beim Forum „City Without Waste“ in Bulgarien

Die Veranstaltung „City Without Waste“ in Plovidiv widmete sich dem wichtigen Thema, wie Umweltschutz in Städten durch Partnerschaften zwischen Bürger*innen, Institutionen und Unternehmen erfolgreich gestaltet und vorangetrieben werden kann. Die Bewegung „Schön wie wir“ wurde hierzu als internationale Erfolgsgeschichte eingeladen und in einem Vortrag vorgestellt.

Erste Vorträge und Podiumsdiskussionen behandelten die Rollen von Verwaltung, Wirtschaft und ziviler Organisationen bei der Schaffung einer nachhaltigen und sauberen städtischen Umwelt. In einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Kostadin Dimitrov, Bürgermeister des Bezirks Thrakien in Plovdiv, einer zivilgesellschaftlichen Vertreterin aus Ungarn und „Schön wie wir" wurden dann Herausforderungen, Methoden und Meilensteine diskutiert. Hier wurde deutlich, dass trotz der Verschiedenheit der Länder, sich die Schwierigkeiten kaum unterscheiden und man viel voneinander lernen kann. Ähnlich wie bei „Schön wie wir“ gibt es auch in Bulgarien partizipative Aktionen, wie Clean - Up Days, um Spielplätze und Straßen sauber zu halten.

Diskutiertes konnte im zweiten Teil des Forums in verschiedenen Design-Thinking-Workshops für Partizipation, gesellschaftlichen Wandel und Innovation im öffentlichen Sektor praktisch umgesetzt werden. Schüler*innen und Erwachsene konnten sich vor Ort konkret einbringen und gemeinsam eine Grünfläche in der Nachbarschaft gestalten, die bisher keinen Ort der Begegnung für Bürger*innen bot. Mithilfe von Papier, Knete und anderen Materialien wurde versucht, einen solchen darzustellen, indem man Schattensegel sowie Sitz- und Müllentsorgungsmöglichkeiten nachbaute. Dieses Modell wurde von den Anwesenden aus der Verwaltung aufgegriffen und Finanzierungsmöglichkeiten diskutiert.  Die Erfahrungen von „Schön wie wir“ aus Berlin-Neukölln, wie beispielsweise mit unseren Spielplatz-Paten, gaben wertvolle Impulse für die anderen Städte.  Der Bürgermeister bekundete großes Interesse an einem langfristigen Austausch zwischen Neukölln und Thrakien.

Vor und nach der Veranstaltung sowie in den Pausen luden lokale Organisationen an verschiedenen Ständen zu Upcycling-Aktionen ein. So konnte man vor Ort aus alten Deckeln von Plastikflaschen eigenes Kinderspielzeug, wie zum Beispiel Kreisel, pressen lassen oder sehen, wie man aus solchem Material Sitzbänke herstellen lassen.

Das Forum „Stadt ohne Abfall“ ist die Abschlussveranstaltung der ganzjährigen Plattform „Ich, Du, Plovdiv!“ für eine saubere Kulturhauptstadt Europas, die von BG Be Active initiiert wurde. Während des ganzen Jahres ist es gelungen, Multi-Stakeholder-Partnerschaften zu sichern, Bildungsaktivitäten und soziale Experimente durchzuführen und kreative Interventionen in der städtischen Umgebung zu implementieren, um Plovdiv der Vision der „abfallfreien Stadt“ näher zu bringen. Die Plattform wird von der Coca-Cola Stiftung unterstützt und arbeitet mit der Stadtverwaltung von Plovdiv, der Plovdiver Stadtstiftung 2019 und Ecopack Bulgarien zusammen.

Videolink zur Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/iakotomiasto/videos/451782798817996/

zurück zur Übersicht

Finde uns bei Facebook

Beim Newsletter anmelden